Manuel Winterberger

„Ich kann die Welt nicht verändern, aber mit meinen Bildern den Moment festhalten.“

Seit vielen Jahren bin ich als Pressefotograf für verschiedene Agenturen oder Zeitungen im In- und Ausland unterwegs. Immer auf der Suche nach einem neuen Abenteuer und dem perfekten Bild.

Oft werde ich von den Leuten gefragt, was meine persönlichen Highlights in der Vergangenheit waren. Diese Frage ist sehr schwierig zu beantworten, weil ich auf der einen Seite sehr emotionale Erlebnisse erfahren durfte, aber auf der anderen Seite auch sehr beeindruckende Momente hautnah gesehen habe.

Als emotionaler Höhepunkt würde ich den Meistertitel vom BSC Young Boys Bern im Jahr 2018 nennen. Mit dem Schlusspfiff brachen im Stadion alle Dämme. Man konnte förmlich spüren, wie die Stadt 32 Jahre auf diesen Meistertitel gewartet hat. Unvergessen ist für mich auch der Wiederaufstieg der SCL Tigers im Jahr 2015. Vielleicht auch weil ich zum damaligen Zeitpunkt persönliche Verbindung zu mehreren Spielern hatte. So ist man automatisch mit mehr Emotionen dabei.

Beeindruckend waren meine Besuche an den French Open – Roland Garros in Paris. Ein Sportereignis, das man sonst nur aus dem Fernseher kennt. Auf einmal war ich mittendrin in den beeindruckenden Stadien „Court Philippe Chatrier“ und „Court Suzanne Lenglen“ . Die Stars wie Roger Federer, Novak Djokovic, Rafael Nadal, Martina Hingis oder Maria Sharapova liessen mich während ihren Trainingseinheiten ganz nahe an sich heran, als ob ich ein Teil des Teams wäre.
Tief in meinen Erinnerungen verewigt habe ich auch meine Begegnung mit dem Dalai Lama während seinem Staatsbesuch in der Schweiz. Seine Ausstrahlung sowie seine Energie sind unbeschreiblich. Dieses Gefühl werde ich nie mehr vergessen.

Bei meiner Tätigkeit möchte ich zwar immer am Puls des Geschehens sein, aber ich vergesse nie die Person vor der Linse sowie die aktuelle Situation von ihr zu respektieren. Privatsphäre wie auch die Verschwiegenheit sehe ich als höchstes Gut an.

Partner

In folgenden Presseorganisationen Mitglied

 

Die Schweizer Sportjournalisten (VSSJ) haben sich 1938 zu einem Verband zusammengeschlossen, der inzwischen – ganz dem Zeitgeist entsprechend – sportpress.ch heisst. Es ist einer von 140 nationalen Verbänden, welche die Association de la Presse Sportive (AIPS) bilden.

The AIPS membership is a guarantee that the media representatives who ask for accreditation are professional sports journalists. According to our system whereas the local association checks the professional status of the AIPS card applicant in each and every case we can be sure all our members are professionals. This way the international sports federations can filter ‘tourists’ who sometimes receive the precious press accreditation in the detriment of really professional journalists left out because of fixed quotas.